ZUR PERSON


Francis Limbach ist Rechtsanwalt, apl. Professor an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel und Lehrbeauftragter an der Université de Strasbourg und bei zahlreichen deutschen Gerichten bestellter und/oder gelisteter Sachverständiger für französisches Privatrecht. Er ist deutscher und französischer Jurist und Autor von Veröffentlichungen zum deutschen und französischen Privatrecht sowie zum IPR.

  • Sachverständiger für französisches Privatrecht an deutschen Gerichten seit 2016.
  • Autor von Gerichts- und Privatgutachten zum französischen Recht in deutscher Sprache und von Privatgutachten zum deutschen Recht in französischer Sprache.
  • Als deutscher Rechtsanwalt zugelassen seit 2002, durch Eignungsprüfung zum Beruf des französischen Rechtsanwalts (avocat) befähigt seit 2004.
  • Ehemaliger Rechtsanwalt am „French Desk“ der Kanzlei Freshfields Bruckhaus Deringer.
  • Wahlstage des Rechtsreferendariat bei Kanzlei McDermott Will & Emery, New York.
  • Apl. Professor an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel seit 2020, habilitierter Privatdozent ebendort seit 2015.
  • Lehrbeauftragter an der Université de Strasbourg seit 2014.
  • Befähigung zum Amt des französischen Hochschuldozenten (Qualification aux fonctions de maître de conférences), erteilt von der Commission Nationale des Universités, Paris, 2004.
  • Autor zahlreicher Publikationen in deutscher, französischer und englischer Sprache zum deutschen, französischen und Internationalen Privatrecht.
  • Langjähriges Engagement an deutschen und französischen Hochschulen als Professurvertreter, Lehrbeauftragter und Hochschulassistent. Professurvertreter am Lehrstuhl für französisches Privatrecht der Universität des Saarlandes (2017 bis 2019).
  • Ehemaliger Prüfer des staatlichen Teils der ersten juristischen Prüfung beim Bayerischen Landesjustizprüfungsamt.
  • Binationales deutsch-französisches juristisches Promotionsstudium, abgeschlossen mit dem Doctorat en droit / Dr. juris (Universität Toulouse I / Universität des Saarlandes).
  • Deutscher Volljurist. Studium an der Universität des Saarlandes und der Universität Freiburg, Referendariat in Freiburg, Wahlstation bei McDermott Will & Emers, New York.
  • Befähigung zum Beruf des französischen Rechtsanwalts (avocat), erworben an der École de formation professionnelle des barreaux de la Cour d’appel de Paris.
  • Französisches juristisches Hauptstudium, abgeschlossen mit der Maîtrise en droit privé (Universität Toulouse I).
  • Französisches juristisches Grundstudium, abgeschlossen mit dem Diplôme d’études universitaires générales, mention droit (Centre juridique franco-allemand, Saarbrücken und Université de Nancy).
  • Sprachen: deutsch und französisch (Muttersprachen), englisch.
  • Deutsche und französische Staatsangehörigkeit. Deutsches Abitur und französisches Baccalauréat.
  • Mitgliedschaften: Saarländischer Anwaltsverein und Deutscher Anwaltsverein, Société de législation comparée, Gesellschaft für Rechtsvergleichung, Deutsch-französische Juristenvereinigung, Zivilrechtslehrervereinigung, Deutscher Hochschulverband.
Francis Limbach